Dienstag, Mai 31, 2016

Dienstag 31. Mai 2016

 Siehe auch hier

Der britische Zerstörer "Duncan" ist gestern Mittag zusammen mit der Fregatte "Brandenburg", die im Stützpunkt an der Munitionspier kurz vor dem Auslaufen extra noch ein paar "Böller" an Bord genommen hatte, in See gestochen, um auf See gemeinsam einer der unsinnigsten Heldentaten beider Nationen, nämlich der Seeschlacht im Skagerrak zu gedenken.







Die bei der angeblich größten Seeschlacht der Geschichte für immer auf See gebliebenen Fahrensleute finden im Lexikon der Seefahrt, von Gert Westphal, Ausgabe von 1967 , mit keinem Wort Erwähnung. 





Aber dafür werden die Taten der Admiralität glorifiziert so dargestellt als hätten jene Seehelden  beider Seiten heute vor hundert Jahren Großartiges geleistet.

Ach daran, dass dies ganz bestimmt nicht so war, so hofft Jan, mögen sich die Soldaten beider Schiffe am Orte des damaligen Geschehens, wenn die "Böller" zum Gedenken an all die Toten krachen,  erinnern.


Im Rückblick

Heute vor einem Jahr 

Heute vor einem Jahr

Keine Kommentare: