Donnerstag, Juli 24, 2014

Südzentrale

Donnertag 24. Juli 2014

Südzentrale

Entweder oder 

Entweder der Wilhelmshavener OB und die Seinen, so denkt Jan, gehen auf das Angebot des Inhabers der maroden, baufälligen Ruine ein, oder es wird abgerissen. Die Abbruchfirma zieht sich heute nach Feierabend erst mal wieder unverrichteter Dinge vom Gelände der einstigen kaiserlichen Werft zurück. 

Welches Zeitfenster die Inhaber der Ruine, den am Erhalt des kaiserlichen Bauwerks in letzter Zeit so sehr interessierten Wilhelmshavener Bürgern und ihren Vertretern im hiesigen Rathaus, noch zum weiteren Nachdenken über eine mögliche Wiederbelebung  des baufälligen Gemäuers, für eine seit geraumer Zeit plötzlich angestrebte kulturelle Nutzung, zubilligen, konnte Jan nicht in Erfahrung bringen.

Fest steht, und das weiß Jan aus eigener Begutachtung der Ruine, die er schon vor etwa zwanzig Jahren vorgenommen hat, dass beide Nebenflügel des maroden Gebäudes nicht zu retten sind und abgebrochen werden müssen, weil die Altlasten in den darunter liegenden Kellern so nicht beseitigt werden können und der Pilzbestand in allen Räumen so gravierend ist, dass sich die dunklen, schwer zugänglichen Verliese höchstens zum Züchten von Champignons  eignen.

Als wäre nichts gewesen

- so haben wir die Südzentrale heute Morgen gesehen -

siehe auch hier

 

wird fortgesetzt

Keine Kommentare: