Freitag, Oktober 31, 2008

Bard Engineering Windkraftanlage Hooksiel

Rückblick und Zusammenfassung
zum Aufbau der
Offshore Windkraftanlage Hooksiel

Die Errichtung der Bard-Windkraftanlage
vor Hooksiel erfolgte vollständig vom Wasser aus.

Nachdem das 470 Tonnen schwere und 21 Meter
hohe Stützkreuz vom Schwerlastponton "Giant IV"
aus, mit einem über 120 Meter hohen Raupen-
Großkran, mit einer Tragfähigkeit von 1.250 Tonnen,
auf die Gründungspfähle
gehoben war, begann die
Montage der beiden Zentralrohre.


Die Innenausstattung des Zentralrohrschaftes...

...wurde, wie auf den Fotos zu sehen...

...in einem Transport-und Montage-
Schutzmantel...


...auf das Stützkreuz gehoben

"Inga", Ewalds Dackelhündin, hat die Montage
der Bard-Windkraftanlage Hooksiel ebenso
interessiert verfolgt wie die beiden Hobbyfotografen,
welche die Fotos zu dieser Serie knipsten
wird fortgesetzt

JadeWeserPort

Rätselbild für Hafenkenner

Das Foto habe ich am 20. Oktober
auf der JWP-Baustelle aufgenommen
Was ist das?
Antwort morgen

Foto des Tages

Freitag 31. Oktober 2008

Blick zur Kraftwerk-Baustelle

Anmerkung: Ich wollte, ich könnte auch von den lang angekünditen Erweiterungsarbeiten bei der Raffinerie im Norden unserer Satdt so ein aussagekräftiges Foto schießen, wie oben den Schnappschuss vom im Bau befindlichen "Electrabel-Kraftwerk".

JadeWeserPort

Freitag 31. Oktober 2008
Aktuelles von der Baustelle
JadeWeserPort
Folge 64

Blick vom Oberfeuer Voslapp
auf den südlichen Teil der Baustelle

Im Vordergrund links, mit den beiden Baggern im Zentrum, ein Kleierde-Zwischenlager. Am oberen Bildrand rechts, neben der Niedersachsenbrücke, eine Schrägramme, die dort, in der problematischen Baustellenaussparung für die Seewasserförderpumpen zum Kavernenbau, die ersten Trag-und Stützbohlen setzt. Links daneben, zur Bildmitte hin, die Ramme "MP45", die bereits etwa fünfzig Tragbohlen für den Bau der Spundwand in den Meeresgrund gerammt hat. Schräg davor ein so genannter Verrieselungsponton, über den das vom Saugbagger in die Düker gedrückte Spülgut gleichmäßig unter Wasser verteilt wird.
An der Wasserlinie des neu entstandenen Sandstrandes liegen bereits zwei weitere, über 500 Meter lange Teilstücke einer Förderleitung zum Aufspülen der noch etwa 40 Millionen Kubikmeter Sand, die zum Bau des zukünftigen Tiefwasser-Containerhafens benötigt werden.

Blick vom Norddamm auf die Ramme "Interocean",
die vom Nordwestflügel der Baustelle aus, nach Süden hin,
die ersten Tragbohlen für die Spundwandeingrenzung

der Seebaustelle rammt

JadeWeserPort

Des Rätsels Lösung


Moin,Moin und Hallo

Ich würde sagen.......

das ist der Treppenaufgang an der InfoBox JadeWeserPort,

um auf die Aussichtplattform auf Dach zu kommen.

Das Bild hast Du vom Leuchtturm Voslapp aufgenommen,

als Du mit NDR 3 da oben warst.

Habe die Sendung auch auf NDR 3 gesehen.


Viele Grüße aus Walsrode

Der Camper


Vier richtige Antworten:

Gratulation an: Frank, Markus, Norbert und an Ricardo,

den Camper aus Walsrode

Donnerstag, Oktober 30, 2008

Zeit für ein bisschen Humor

Wenn Hein erzählt...

Am Hafen

Rätselbild für Hafenkenner

Wo ist das?
Antwort morgen

Foto des Tages

Donnerstag 30. Oktober 2008

Ein "Schnacker" sammelt Informationen
-Jörg Dieter Hinrichs an der Baustelle JWP-

Mit der Kamera unterwegs

Des Rätsels Lösung

Schleusenstraße
-Abzweigung zum Nassauhafen-

Zwei richtige Antworten:
Gratulation an Norbert und an Waldemar

Mittwoch, Oktober 29, 2008

Aktuelle Fotos

Samstag 25. Oktober 2008
Kranen beim WSC

Blick über das Oberdeck zur Werft

Boote haben Vorfahrt

Vor dem Winterquartier

"Jonathan" vor Windrad-Tripoden


Immer schön der Reihe nach

Unten durch gesehen

Werbewirksam auf den Zaunsäulen

Unter dem alten Signalturm

Bard Engineering Windkraftanlage Hooksiel

Rückblick auf die ersten Versuche
-eine Offshore-Windkraftanlage
in der Jade vor Hooksiel aufzustellen
-
Fotos: E. Friedrich

Bereits im Frühjahr des Jahres 2005 unternahm
die Firma Enercon den ersten Versuch im Außenhafenbereich
von Hooksiel eine Offshore-Windkraftanlage auf dem Meeresgrund
zu errichten. Bei der damals verwendeten Verankerung handelte es sich
um ein so genanntes Bucket-Fundament, das sich unter Einsatz eines
Vakumverfahrens in den Meeresboden saugen sollte.
Dabei kam es jedoch zu Verformungen des in Dänemark hergestellten
Buckets, so dass der Versuch eine Offshore-Anlage vor Hooksiel
zu errichten am 29. April 2005 abgebrochen werden musste.

Die Firma Enercon hat sich nach dem damaligen Mißerfolg in der Jade
gänzlich aus dem Offshore-Geschäft mit Windkraftanlagen zurückgezogen
und ist heute einer der führenden Hersteller von Windenergieanlagen
für die Verwendung auf dem Lande weltweit.

Die bereits zur Baustelle verschifften Anlagenteile
für die Enercon- Offshore- Windkraftanlage
Hooksiel
kamen nicht zum Einsatz....

....weil die Schwierigkeiten mit dem im Ausland
hergestellten "Bucket-Fundament" zum Abbruch
des ersten deutschen Versuches eine Offshore-
Windkraftanlage zu installieren führten
wird fortgesetzt

Foto des Tages

Mittwoch 29. Oktober 2008

Eine weitere Bautafel mit den verschiedenen, den
Bau ausführenden Unternehmen wurde heute
Nachmittag vor der Baustelle, neben der bereits
vorhandenen Tafel, am Deichschart aufgestellt

Am Hafen

Rätselbild für Hafenkenner

Wo ist das?
Antwort morgen

Aktuelles

Mittwoch 29. Oktober 2008

Gestern war ein Team des NDR
auf der Baustelle JWP.....

...um Filmaufnahmen über den Stand
der Bauarbeiten zu machen

Der Titel der Sendung ist:
Jade-Weser-Port: Jobmotor für Wilhelmshaven?



Südzentrale

Des Rätsels Lösung

Blick von der Südstrandpromenade
auf die Südzentrale
-Ein schönes Bild aber keine Werbung für Wilhelmshaven-

Zwei richtige Antworten:
Gratulation an Frank und an Markus

Dienstag, Oktober 28, 2008

Am Hafen

Rätselbild für Hafenkenner

Wo ist das?
Antwort morgen

Foto des Tages

Dienstag 28. Oktober 2008

Bundesumweltminister Gabriel nahm
die insgesamt
150 Meter hohe Anlage
in der Jade vor Hooksiel heute in Betrieb


Hinweis: Ewald und ich nehmen das heutige Ereignis zum Anlass um ab morgen unsere restlichen Fotos vom Aufbau der ersten echten deutschen Offshore - Windkraftanlage hier zu veröffentlichen

Aktuelle Fotos

Samstag 25. Oktober 2008
Hochsee-Yacht-Club Germania
Rückbau einer morschen Steganlage

Durch Muschelbewuchs ziemlich
schwer geworden


Erst mal zwischenlagern und dann...

...möglichst bald beseitigen
-des Geruches wegen-

Hochsee-Yacht-Club Germania

Des Rätsels Lösung

Beseitigung einer morschen Steganlage
beim HSYC Germania

Keine richtige Antwort: Schade
Hinweis: Weitere Bilder zum Ereignis im nächsten Blog

Montag, Oktober 27, 2008

Am Hafen

Rätselbild für Hafenkenner

Wo ist das und was geschieht hier?
Antwort morgen

Aktuelle Fotos

Samstag 25. Oktober 2008
Kranen beim WSC

"Alibi", "Northern Falcon" und andere

Warten zwischen den Toren

Warten im Ausrüstungshafen

"Eurydike" und "Griep"

"Ansa" und andere vor der KW-Brücke

Voll konzentriert

Boote vor mächtiger Kulisse
Wird fortgesetzt

Foto des Tages

Montag 27. Oktober 2008

Ein Nachmittag im Herbst 2008

Auf dem Deich

Des Rätsels Lösung

Auf dem Deich am Nassauhafen
und hier die Antwort von Markus zur Rätselfrage

hallo
das heutige bild zeigt vermutlich eines der beiden sogenannten
minenlagerhäuser (obwohl da angeblich ja nie minen eingelagert worden sein sollen).
die beiden häuser an der heutigen zweiten einfahrt gehörten zum sperrzeugamt,
die in diesem bereich noch einige weitere gebäude in beschlag hatten.
die grüne stahlkonstruktion gehört zur nassaubrücke.
grüße und einen guten wochenstart
markus

Eine richtige Antwort: Gratuliere Markus
Vielen Dank für Deine zusätzlichen Informationen

Hier noch eine weitere Aufnahme aus der
gleichen Perspektive

Sonntag, Oktober 26, 2008

Am Hafen

Rätselbild für Hafenkenner

Wo ist das?
Antwort morgen