Samstag, Mai 31, 2008

Am Hafen

Rätselbild für Hafenkenner

Wo ist das?
Antwort morgen

Aktuelles

100 Jahre
Wilhelmshavener Segelclub
Jubiläum beim WSC

Vor der Mole im Gegenlicht

Alles was Masten hat geht raus

Wilhelmshaven
von seiner schönsten Seite

Selten so viele zur gleichen Zeit...

Der Skipper der "Indigo" und andere

Auslaufen in lockerer Peilungslinie
wird fortgesetzt

JadeWeserPort

Des Rätsels Lösung

Halb abgesenkter Schneidkopfarm
des Saugbaggers "Beaver M30"

-der ab nächster Woche die beiden anderen
Schneidkopfsaugbagger "Pirat X" und "Beaver M28"
auf der Seebaustelle JWP ergänzen wird-

Keine richtige Antwort eingegangen: Schade

Hinweis: Bilder von "Beaver M30" im nächsten Blog zum JWP

Freitag, Mai 30, 2008

JadeWeserPort

Freitag 30. Mai 2008
Aktuelles von der Baustelle
JadeWeserPort
-Folge 23-

Zusammenbau einer Rohrleitung
für das Spülfeld

Heranschaffen eines Rohrstückes

Säubern der Nahtstelle und
Einfügen der Dichtungsringe

Anpassen mittels Maschine

Präzisionsarbeit am Lenkrad

Volles Vertrauen zum Kollegen
auf der Raupe

Passt, klar zum Zusammennieten

Das nächste Rohr bitte
wird fortgesetzt

Am Hafen

Rätselbild für Hafenkenner

Was ist das?
Antwort morgen

Aktuelle Fotos

100 Jahre
Wilhelmshavener Segelclub
Jubiläum beim WSC

Blick über Seemannsgarn und Winsch

Klarmachen zum Auslafen

Die ersten Boote gehen raus

Mit Blick zum Leuchtturm

Begegnung vor der Mole

"Weg da, jetzt komm ich"

Im Gegenlicht

Auf schäumender See
wird fortgesetzt

JadeWeserPort

Des Rätsels Lösung

Baustelle zum JadeWeserPort

Zwei richtige Antworten:
Gratulation an Ricardo und an Toni




Donnerstag, Mai 29, 2008

JadeWeserPort

Donnerstag 29. Mai 2008
Aktuelles von der Baustelle
JadeWeserPort
-Folge 22-

Beginn der Aufspülarbeiten

Heute Mittag gegen 12 Uhr betätigten Niedersachsens Wirtschaftsminister Hirche und Wilhelmshavens Oberbürgermeister, an Bord des neuen Saugbaggers „Pirat X“, der Fa. Bunte, gemeinsam jenen Knopf, der das Aufspülen des zukünftigen Containerhafens auslösen sollte.

Wie immer bei solchen Anlässen, wenn ein paar Politiker große Dinge in die Wege leiten wollen, waren zahlreiche prominente Ehrengäste und jede Menge Journalisten mit angereist, um möglichst aktuell über das Spektakel zu berichten. Von der Niedersachsenbrücke aus waren zwei Busladungen mit wichtigen Leuten hinaus auf den Bagger verschifft worden um hautnah mit dabei zu sein, wenn die ach so wichtigen Herren der Politik, den Startknopf für den Beginn der Aufspülphase für des Containerhafen-Großprojekt drücken und mit ernstem Gesicht so tun, als hätten sie besonders großen Anteil an der bis dahin bereits geleisteten Vorarbeit.

Der Medienrummel hat sich tatsächlich auch in diesem Fall, das zeigen die ersten Meldungen der Rundfunkstationen, wieder gelohnt. Übereinstimmend berichten seit heute Mittag alle Rundfunksender im Lande vom gelungen Beginn der Aufspülung des zukünftigen Containerhafens.

Vielleicht haben es die Politiker und die Vertreter der Medien vor Ort auch gar nicht so recht mitbekommen, dass nicht alles so lief, wie es laufen sollte.

Der Schneidkopf des neuen Baggers wühlte zwar auf den Knopfdruck der prominenten Bedienmannschaft hin im Jadesand aber das Spülen des Baggergutes durch die Schwimmleitung hat nicht so recht funktioniert. Jene Beobachter vor Ort, am landseitigen Ende der Schwimmleitung kamen nicht dazu ihre Fotos vom sprudelnden Sandwassergemisch zu schießen, worauf sie gelauert hatten, weil dort nicht ein einziger Tropfen angekommen ist.

Ich selbst denke, dass solch eine kleine Panne, wie ich sie heute zusammen mit anderen am einstigen Geniusstrand beobachten konnte, auf einer Großbaustelle eine ganz normale Sache ist, die insbesondere mit einem total neu entwickelten Gerät, eigentlich absehbar war.

Ich berichte über den Vorgang nur deshalb so ausführlich damit unsere allerliebsten Politiker irgendwann einmal erkennen, dass allein auf ihren Knopfdruck hin nicht immer das passiert was sie erwartet haben.


Nachsatz: Auf der Küstenklatschwelle wird seit heute Mittag das Gerücht verbreitet, dass es nur deshalb zu der kleinen Panne kam, weil die von den Politikern lauhals und großspurig angekündigte „Turboprämie“ zur Beschleunigung der Bauarbeiten für den JadeWeserPort und zum Aufholen der durch die Querelen der Politik verursachten Verzögerungen des Baubeginns, noch nicht dort angekommen ist, wo sie ursprünglich landen sollte.

Ob diese Meldung auch wirklich einen wahren Kern hat, vermag ich nicht zu beurteilen.

Ein paar Fotos von heute

Die Warnschilder um das zukünftige
Spülfeld...

...hängen schon

Sandsackidyll
unter der Niedersachsenbrücke

Sandverklappung zur Aufschüttung
des Norddamms rund um die Uhr
durch Saugbagger "Keto"

Die erste Spülfeld-Schwimmleitung
liegt fertig montiert,
für ihren Einsatz
bereit am Strand

Blick über den im Bau befindlichen
Personaltranfer - Anleger auf den
neuen Bagger der Fa Bunte, "Pirat X",

der heute mit dem Aufspülen des
zukünftigen
Hafengeländes beginnen sollte

wird fortgesetzt

Aktuelles

100 Jahre
Wilhelmshavener Segelclub
Jubiläum beim WSC

Morgens noch allein auf der Veranda

Von der Deichkrümmung aus gesehen

Aus der Hocke fotografiert

Panorama Nassauhafen

Blick von der Deichkrone über den Hafen

Blick von Deichfuß über den Hafen

Boot an Boot

Blick auf den Hauptanleger

Teleblick in den Mast
wird fortgesetzt

Am Hafen

Rätselbild für Hafenkenner

Wo ist das?
Antwort morgen

Aktuelles

Montag 26. Mai 2008
Ein neuer Kran
für den Braunschweigkai
-Fortsetzung-

Schwimmkran "Enak"
und die Segmente des neuen Krans

Zwei Schwimmkräne im Nordhafen

Blick auf die Kaianlagen von
"Rhenus Midgard" im Nordhafen

Hochaufragend, Schwimmkran "Enak"
am Braunschweigkai

"Enak" bei der Arbeit
In der provisorischen Montagehalle,
rechts im Bild, so habe ich kürzlich bei
einer Hafenrundfahrt erfahren, sollen Bauteile
für Windkraftanlagen montiert werden.

Eingepickt und klar zum Hiev

Schwimmkran "Enak"
- von Bord einer Hafenbarkasse aus gesehen-

Die größten Segmente des zerlegten Krans
sind an Land und warten auf die Montage
wird fortgesetzt