Dienstag, September 26, 2006

Niedersachsenbrücke

Niedersachsenbrücke

Die Löschbrücke an der Nordostecke des Rüstersieler Groden wurde 1973 fertig gestellt. Sie dient heute hauptsächlich der Abfertigung von Massengutfrachtern, die Kohle für das Wilhelmshavener Kraftwerk löschen. Der Zuführungssteg bis zur eigentlichen, im tiefen Wasser nach Süden hin abzweigenden Löschbrücke ist 1270 m lang.

Der Schiffsanleger selbst hat eine Länge von über 300 m. Das gesamte Bauwerk hat eine Breite von 30 m, neben der zehn Meter breiten Fahrbahn sind auf beiden Seiten Unterbauten für Fördersysteme und Pipelines installiert, auf denen das Umschlaggut transportiert wird, darunter auch das Förderband für Kohle. Bulkcarrier bis zu 150.000 Tonnen werden heute an der Niedersachsenbrücke abgefertigt. Der anfängliche Umschlag von Industriesalzen und Laugen über die Niedersachsenbrücke wurde inzwischen auf andere neu errichtete Löschbrücken am tiefen Fahrwasser der Jade verlagert.

Massengutfrachter "Faust"
an der Niedersachsenbrücke


Niedersachsenbrücke
-vom Maadesiel aus gesehen-

Der Bulkcarrier "Ocean Queen"
-149.489 t löscht 113.500 t Kohle-

-Mit langer Brennweite fotografiert-

-Sonnenaufgang über der Niedersachsenbrücke-

1 Kommentar:

king hat gesagt…

Die Niedersachsenbrücke ist seit 02. Mai 2010 im Staatsbesitz des State Kingdom of Marduk, OB Menzel, Niedersachsen Ministerpräsident Christian Wulff und Kabinett samt Nds Parlament, und Rhenus, Rhenus Midgard können es bestätigen.